Sichere Zahlungs- und Versandabwicklung
100% Geld-zurück-Garantie
Datenschutz
Kontakt
Hilfe

Unsere Tipps

So gestaltest Du Flatlays

1. Schritt: Achte auf einen weißen oder hellen Hintergrund

Jaja, wir langweilen Euch sicher schon, aber wir können es nicht oft genug betonen: Ein weißer Hintergrund sieht clean, cool, stylish aus und lässt die Farben der Kleidungsstücke originalgetreu aussehen. Wenn Du keinen solchen Untergrund hast, dann werde kreativ mit DIY aus weißem Papier, einer schönen hellen Tischdecke oder einem IKEA Fake-Fur-Vorleger!

Quelle: Instagram

 

2. Schritt: Achte auf Proportionen

Wähle zwei oder drei Hingucker und vervollständige die Komposition mit ein paar kleinen Accessoires um ein ruhiges Bild zu erreichen. Der Artikel, den Du verkaufen willst, muss vielleicht nicht vollständig auf dem Titelbild erkennbar sein, aber auf allen weiten Bildern sollte der Betrachterin klar sein, was davon tatsächlich zum Verkauf steht.

Quelle: Mädchenflohmarkt-Nutzerin filija und Unbekannt

 

3. Schritt: Achte auf die Perspektive

Auch wenn Instablogger nicht selten die Körpergröße eines Models haben, die meisten tricksen doch, indem sie sich auf einen Stuhl, Hocker oder ein Bett stellen, um das Bild von oben zu machen. So passt alles schön drauf! Aber vorsichtig sein, Ihr Süßen!

Quelle: Instagram

 

4. Schritt: Das i-Tüpfelchen

Jede entwickelt mit der Zeit ihren eigenen Stil, aber ein paar Dinge, die immer gut ankommen sind: ein Klecks Farbe in Form von Nagellack oder frischen Blumen, etwas Wohnliches wie eine Modezeitschrift oder eine Vase, Alltägliches wie ein Terminkalender oder eine schöne Uhr. Schuhe sehen zB. verdreht toll aus und eine Jeans darf ruhig mal etwas willkürlich gefaltet sein, als ob Du sie gleich anziehen wirst. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Quelle: Mädchenflohmarkt-Nutzerinnen florielle und zzandra1983

 


Lade Dir jetzt die kostenlose Mädchenflohmarkt-App herunter